Home
 
Aktuelles
 
Termine
 
Aktivitäten 2017
 
Aktivitäten 2016
 
Aktivitäten 2015
 
Aktivitäten 2014
 
Aktivitäten 2013
 
Aktivitäten 2012
 
Aktivitäten 2011
 
Aktivitäten 2010
 
Infoblätter
 
Kontakt/Links
 
Satzung und
Beitrittserklärung

 
Impressum
 

Obst- und Gartenbauverein Höfingen e.V.   


Im Jahre 2017 haben wir bisher folgende Aktionen durchgeführt:

Durch Anklicken der Bilder werden diese auf die Originalgröße vergrößert.

 


Sommerfest 2017 des OGV Höfingen:

Die Mitglieder organisieren 3 stimmungsvolle Tage auf dem Rathausplatz Höfingen

Am Wochenende 12.08.2017 – 14.08.2017 fand – parallel zum alljährlichen Künstlermarkt - auf dem Höfinger Rathausplatz wieder das weithin bekannte traditionelle Sommerfest des OGV Höfingen statt.

Ein solches 3-tägiges Fest mit geselligem Miteinander und allerlei Abwechslung für Jung und Alt funktioniert nur durch kräftiges Zupacken vieler ehrenamtlicher Helfer bei Auf- und Abbau von Kassenhäuschen, Zelten, Verkaufsständen und Tischgarnituren. Der OGV dankt allen Aufbauhelfern ausdrücklich für den enormen Muskelkrafteinsatz!

Wie im Zeitplan vorgesehen wurde am Samstagnachmittag (12.08.17) das Sommerfest 2017 mit dem traditionellen Fassanstich eröffnet. Unser 1.Vorsitzender Willy Brösamle konnte Inge Horn (Kandidatin für das Bürgermeisteramt) gewinnen, die den Fassanstich „absolut gekonnt“ mit 2 Schlägen durchführte. Nicht nur den Zapfhahn traf sie mit dem Hammer sondern auch das von Willy bereitgehaltene Glas (siehe nachfolgendes Foto).

Der gelungene Fassanstich und das anschließend in Strömen fließende Freibier trugen maßgeblich dazu bei, dass schon der Samstagabend sehr stimmungsvoll verlief. Die Mannschaft auf dem Bierausschankwagen war an allen Abenden bis spät in die Nacht stark gefordert.

Willy, Manuel und andere Mitglieder bereiteten – wie jedes Jahr – äußerst schmackhaft die Hähnchen auf dem Holzkohlegrill zu. Die hervorragende Qualität der OGV-Hähnchen (alle mit wenigen Flugstunden und natürlich freilaufend aufgewachsen - und daher besonders zart) führte nur gelegentlich zu kleineren Warteschlangen, da die Kapazität des Holzkohlegrills nur im 15-Minutentakt jeweils 12 halbe - perfekt durchgegarte - Hähnchen ermöglichte.


Die Göckele gingen an allen Tagen weg wie „warme Semmeln“. Auf besonderen Wunsch der Gäste wurden zu den Hähnchen manchmal auch ganz spezielle „Vollkornbrötchen gereicht“ (siehe nachfolgendes Foto):

Am Sonntag war der Andrang wegen des parallel stattfindenden Künstlermarktes sehr groß. Die Kassierer im Kassenhäuschen hatten viel zu tun und wirkten nur um die Mittagszeit noch „entspannt“

Unterstützt wurden sie auch dieses Jahr wieder von unseren Bedienungen, die unermüdlich alle Gäste an den Tischen vor und im Zelt mit Speis und Trank versorgten.

Am Wurstgrill war „ Hochleistungsgrillen“ angesagt – die „Roten“ wurden in allen gewünschten „Grillstärken“ (zartrosa bis schwarzrot) ausgegeben (ganz individuell nach Wunsch der Gäste):

Die Helferinnen und Helfer hatten im wahrsten Sinne des Wortes drei Tage lang „alle Hände voll zu tun“

… und freuten sich nach getaner Arbeit ebenfalls auf die zuvor verkauften Leckereien

Gegen Mittag startete am Sonntag der Kunstmarkt in „Hörnstein’s Höfle“. Am Nachmittag wurde von den Frauen des OGV im Kurfisskeller Kaffee und selbst gebackener Kuchen angeboten.

Fritz (Chefkoch des OGV) kümmerte sich auf dem Rathausplatz um die kulinarischen Spezialitäten des Festes: am Sonntag verwöhnte er die Gäste mit Spätzle in Pilzsoße, und am Montag kümmerte er sich mittags um die Grillhähnchen und stellte anschließend bis zum Ende des Festes die sogar in der Tageszeitung beworbenen leckeren Riesen-Apfelpfannkuchen mit Äpfeln aus heimischen Streuobstwiesen her.

Mit musikalischer Unterhaltung begann das Fest am Montagnachmittag bei der Seniorenhocketse, die sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreut. Alle Senioren erhielten einen Verzehrbon, der von einem örtlichen Getränkehändler „gesponsort“wurde.

Gegen Abend kamen Höfinger aller Altersklassen, um bei schönsten sommerlichen Temperaturen das Sommerfest des OGV gemeinsam in fröhlicher Runde ausklingen zu lassen.

Bei steigender Stimmung war gegen Mitternacht dann trotzdem Schluss, und alle gingen bestens gelaunt nach Hause.

Am darauf folgenden Morgen kamen die kräftig zupackenden Helfer wieder zusammen und bewerkstelligten in kürzester Zeit den Abbau aller Zelte, Verkaufsstände und des gesamten Inventars. Schon um die Mittagszeit sah der Rathausplatz aus als wenn an den Tagen zuvor nix gewesen wäre.

Der 1.Vorsitzende des OGV Höfingen Willy Brösamle dankt ausdrücklich allen freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die ein derartiges mehrtägiges rundum gelungenes Vereinsfest niemals durchführbar wäre.
Besonderer Dank gehört den weiblichen Mitgliedern, deren selbstgebackene Kuchen jedes Jahr mehr Freunde gewinnen.

An letzter Stelle aber nicht zuletzt natürlich ein allerherzliches Dankeschön an die zahlreichen Gäste (die weiteste Anreise hatte ein Gast aus Australien!), ohne die das Alles nicht möglich wäre!

Fotos: OGV Höfingen

Text: D.R.


Frühjahresausflug am 21.05.2017

Am 21 Mai – und damit eine Woche später als geplant – trafen wir uns morgens um 8:00 Uhr an der Bushaltestelle in der Hirschlanderstraße. Der Bus und alle Mitfahrer waren pünktlich, sodass wir ohne Verspätung starten konnten.

Unser erstes Ziel war das Weingut Müller auf dem Schneckenhof in Geddelsbach im der Nähe von Öhringen. Hier sollten wir eine Weinprobe genießen.

Diese Weinprobe fand jedoch nicht in einem urigen Weinkeller statt, sondern erstreckte sich bei einer Wanderung durch die Weingärten über ca. drei Kilometer. Zwischendurch wurde viermal Rast gemacht und je zwei Weine aus dem Weingut kredenzt.

Nach der Weinwanderung war es Zeit zum Mittagessen, das im ehemaligen Weinlager – einem Gewölbekeller des Weingutes eingenommen wurde. Nach dem Essen und einer Tasse Kaffee ging es zu unserem nächsten Ausflugsziel der Stadt Öhringen.

Hier wurden wir am Marktplatz zu einer mittelalterlichen Stadtführung erwartet. Unser Stadtführer in dem Kostüm eines Bürgers des Mittelalters zeigte uns die historischen und aktuellen Sehenswürdigkeiten von Öhringen. Natürlich ging es auch durch das Gelände der Landesgartenschau, die hier ein Jahr zuvor stattgefunden hatte.

Nach der Stadtführung und einer Zeit zur freien Verfügung fuhren wir dann zum Abendessen in den Landgasthof Krone in Auenstein. Nach einem gemütlichen Zusammensitzen und Reiseausklang fuhren wir wohlgelaunt nach Höfingen zurück.

KK


Bericht von der Jahreshauptversammlung am 17.03.2017

Am 17.März 2017 fand im Foyer der Strohgäuhalle die Jahreshauptversammlung des OGV Höfingen statt. Zahlreiche Mitglieder verfolgten mit großem Interesse den Verlauf der Veranstaltung.

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete unser 1.Vorsitzender Willy Brösamle die Versammlung.

Er stellte fest, dass die Einladungen frist- und formgerecht an alle Mitglieder verschickt wurden. Anträge waren keine eingegangen.

Es folgte zunächst das Gedenken der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Damit die Anwesenden nicht zweimal nacheinander das Gleiche hören, bat Willy darum zunächst unsere Schriftführerin um deren ausführlichen – inhaltlich sicher fast deckungsgleichen – Bericht.

Unsere Schriftführerin Bettina Brösamle berichtete ausführlich über die wichtigsten Aktivitäten, die der OGV Höfingen in 2016 durchgeführt hat. Detaillierte Berichte zu allen Veranstaltungen enthalten die OGV-Infoblätter des Jahres 2016.

Anschließend erläuterte unser Kassierer Klaus Kies den Kassenbericht. Er präsentierte diesen – wie jedes Jahr - per „Beamer an einer großen Leinwand, damit die anwesenden Mitglieder sein Zahlenwerk auch mit den Augen nachvollziehen konnten:

Die Einnahmen des OGV entstanden hauptsächlich aus Mitgliedsbeiträgen, Geldspenden, Sachspenden, Einnahmen beim Sommerfest und anderen Aktivitäten (z.B. Kürbisschnitzen). Ausgaben sind angefallen für Organisation Sommerfest und Kürbisschnitzen, Betriebsmittel aller Art (Papier, Druckerpatronen, etc.), Zeitschriften, Versicherungsbeiträge, Reparaturen von Vereinseigentum und Beseitigung von Einbruchschäden, etc. Unter Berücksichtigung einer erst im Folgejahr verbuchten Steuerrückerstattung wurde insgesamt in 2016 ein kleiner Überschuss erwirtschaftet.

Die Kassenprüfer Thomas Hübner und Rainer Maoro berichteten von der am 13.03.2017 durchgeführten Kassenprüfung. Von den Prüfern wurden keine Fehler festgestellt.

Adolf Jeutter ergriff daraufhin das Wort und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, des Kassierers und der Kassenprüfer.

Die Entlastung durch die Mitglieder erfolgte einstimmig!

Von Adolf Jeutter (Wahlleiter) wurden auch die anschließenden Wahlen geleitet.

Für die Dauer von 3 Jahren wurden von den Mitgliedern gewählt/wieder gewählt:

  • 1.Vorsitzender: Willy Brösamle. Aus gesundheitlichen Gründen wollte er sich nur für 1 Jahr zur Verfügung stellen. Die vom Wahlleiter trotzdem beantragte Wiederwahl auf 3 Jahre wurde von den Mitgliedern mehrheitlich befürwortet. Willy nahm die Wiederwahl für 3 Jahre an, machte aber ausdrücklich darauf aufmerksam, dass er u.U. dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen vor Ablauf von 3 Jahren aufgeben muss.
  • Kassierer: Klaus Kies
  • Beisitzer: Helmut Noe, Horst Kull, Rosi Breimaier, Fritz Grillparzer
Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Klaus Kies berichtete danach anhand der auf der Internetseite des OGV-Höfingen gespeicherten Dokumente und Fotos über alle Aktivitäten, die der Verein in 2016 durchgeführt hat.

Den nächsten Tagesordnungspunkt leitete die Vorsitzende des LOGL Böblingen Yvonne Strecke. Sie führte die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und für Amtsträger durch.

Geehrt und ausgezeichnet wurden:

  • Karl Reinprecht: goldenes LOGL-Bäumchen mit Silberblatt für 40-jährige Mitgliedschaft und Funktion als Vorstand in früheren Jahren
  • Horst Kleinmaier: goldenes LOGL-Bäumchen für 40-jährige Mitgliedschaft
Auf nebenstehendem Foto sind die Jubilare abgebildet:

Auf die kommenden Ereignisse in 2017 wurde von Martin Rudorfer (2.Vorsitzender des OGV) hingewiesen. Für den bereits am 21.03.2017 stattfindenden nächsten OGV-Stammtisch im Nebenzimmer der ehemaligen Metzgerei Hörnstein wurde besonders geworben. An diesem Abend wird Dieter Bräuning (Inhaber einer Obstbrennerei in Herrenberg-Haslach) einen Seminarvortrag halten mit dem Thema „vom Obst zum Branntwein“. Dabei können von den Teilnehmern natürlich auch Most, Schnäpse, Brände und Liköre probiert werden.

Zum Abschluß der Jahreshauptversammlung wurden alle Mitglieder von Willy Brösamle und Martin Rudorfer herzlich dazu eingeladen, an den geplanten Veranstaltungen in 2017 möglichst zahlreich teilzunehmen. Insbesondere für das diesjährige Sommerfest in Zusammenarbeit mit dem jährlichen Künstlermarkt (20-jähriges Jubiläum) bitten beide um zahlreiche tatkräftige Unterstützung möglichst vieler Mitglieder.

Um 20.45 Uhr wurde die Versammlung beendet.

D.R.